Navigation überspringen

Pippi Lotta

Therapiehund in Ausbildung

„Wenn ich ausgebildet bin, werde ich Senioren Freude bringen“, so die Mission der Fellnase:
„Meine Bezahlung spende ich zu 100 Prozent an das Hospiz "haus hannah".

"Mir geht es gut, so soll es auch anderen gehen.“

Therapiehund auf Mission

Wir dürfen vorstellen: Pippi Lotta. Hundekind von Barbaras Familienservice in Steinfurt. #therapiehundschülerin #aussie #süßesechseinhalbmonate

 

„Wenn ich ausgebildet bin, werde ich Senioren Freude bringen“
– so die Mission der Fellnase.

Pippi Lotta wird zum Therapiehund ausgebildet

Ausbilderin Hilfegard Braun-Klabes von der gleichnamigen Hundeschule findet Pippi Lotta als Therapiehund gut geeignet, sei sie doch „intelligent, lernbegierig und wesensstabil“.
Dazu ist sie einfach schlicht der wohl niedlichste Spendensammler des Hospizes.

Mit ersten Besuchen als Therapiehund wird die schlaue Hündin voraussichtlich in sechs Monaten starten.

Auf Mission

Pippi Lotta wird als Therapie-Hund zukünfitg Frau Albrecht auf Wunsch zu Ihren Einsätzen begleiten und Freude zu Ihnen nach Hause bringen.

Eine kleine Spende für Pippi Lottas Dienste wird zu 100 Prozent weiter an das Hospiz "haus hannah" gegeben. Wir möchten damit die Menschen in schwierigen Zeiten und in Ihren letzten Schritten unterstützen.

Gerne können Sie schon jetzt unter dem Stichwort „Pippi Lotta“ an das Hospiz "haus hannah" spenden.

Mehr Informationen und Spende-Möglichkeiten finden Sie auf der Webseite des Hospiz "haus hannah"
 

Zu unseren Partnerunternehmen zählen alle Krankenkassen,
unter anderem: